Biodynamische Cranio-Sacral-Therapie

Während der biodynamischen Cranio-Sacralen Behandlung sind gezeitenartige Rhythmen im Liquor cerebrospinalis (Hirn-/Rückenmarks-Flüssigkeit) als subtile Bewegungen im Gewebe und in knöchernen Strukturen spürbar.

Die therapeutischen Techniken sind feine Berührungen, welche eine Eigenregulierung des Körpers einleiten und selbstheilende Kräfte mobilisieren. Es können Blockaden gelöst werden, die sich in Fascien, im Membransystem gespeichert hatten.

Auf diese Weise kann die Therapie den Bewegungsapparat, die Organe sowie das gesamte Nerven-, Gefäss-, Hormon- und Lymphsystem beeinflussen.

Bei Neugeborenen, nach Operationen und Traumata besonders gut geeignet.